Endodontie spezial

Beschreibung

Eine Wurzelkanalbehandlung muss dann durchgeführt werden, wenn eine Entzündung des Zahnnervs und die damit verbundenen Schmerzen nicht mehr rückgängig gemacht werden können oder wenn das Gewebe des Zahnnervs schon abgestorben ist. Das Ziel einer endodontischen Zahnbehandlung ist es, das gesamte Kanalsystem zu reinigen und auf Dauer hermetisch zu verschließen. Dabei werden vorhandene Mikroorganismen entfernt und das Eindringen von weiteren Mikroorganismen oder Körperflüssigkeiten verhindert.

Der exakten Längenbestimmung des Zahnes kommt eine große Bedeutung zu. 1mm nicht aufbereiteter Wurzelkanal enthält etwa 50.000 Bakterien. In unserer Praxis erfolgen daher behandlungsbegleitend Messungen der Zahnlänge mit Röntgenbildern und anderen Meßverfahren (Endometrie). Die Verwendung eines Kofferdamtuches zur Isolation des Zahnes, um eine Behandlung im Trockenen zu gewährleisten, ist selbstverständlich.

Nicht nur für das Auffinden versteckter Kanäle leistet unser Dentalmikroskop wertvolle Dienste. Mit speziellen flexiblen Rundfeilen aus Nickeltitan werden die Kanalwände effektiv unter wiederholter Längenkontrolle geglättet. Zur Füllung des gereinigten und getrockneten Kanalsystems verwenden wir Harze unterschiedlicher Konsistenz, die erwärmt und verdichtet werden. Nur dieses zeitaufwendige Verfahren gewährleistet unserer Meinung nach eine bakteriendichte dreidimensionale Kanalfüllung. Ein korrekt mit einer Wurzelkanalfüllung versehener und abschließend mit einer adäquaten Füllung oder Krone versorgter Zahn kann dauerhaft funktionsfähig bleiben.

Mehr über die allgemeine Zahnheilkunde unter:
Prothetik